Nach der Untersuchung / Abklärungsuntersuchung

In der Regel erhalten Sie Ihren Befund innerhalb von sieben bis zwölf Tagen.

Zwei Ärzte beurteilen unabhängig voneinander die Mammographieaufnahmen, zusätzlich werden die Aufnahmen in einigen Fällen von der programmverantwortlichen Ärztin befundet. Falls auch nur einer der drei Ärzte den Verdacht auf einen pathologischen Befund äußert, werden die Aufnahmen in einer Konsensuskonferenz von allen am Programm teilnehmenden Ärzten noch einmal gemeinsam begutachtet. Sollte der Verdacht anschließend bestehen bleiben, wird die Teilnehmerin schriftlich, ggf. auch telefonisch zu einer erneuten Untersuchung in das Screeningzentrum gebeten.

Wir wissen, dass wir Sie mit diesem Anruf oder Schreiben erst einmal beunruhigen. Aber dieser Termin ist dafür da, dass wir in Ruhe weitere Erkenntnisse über Ihre Brust zu gewinnen.

Weiterführende Untersuchungen können zum Beispiel eine weitere Aufnahme, eine Ultraschalluntersuchung oder auch eine Gewebeentnahme sein. Eine präoperative Konferenz unter Beteiligung von Krankenhausärzten berät über die Behandlung.

Das Ergebnis der Gewebeentnahme besprechen wir in jedem Fall persönlich mit Ihnen. Sollte ein Karzinom nachgewiesen werden, entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrem Frauenarzt über das weitere Vorgehen.

Unser Screeningzentrum ist am Fr. 14.05.21 geschlossen.